Meine liebsten Duftkerzen

Schneeflocken vor dem Fenster, der Duft von frisch gebackenen Keksen, heißer Tee, kleine Lichter … alles Dinge, die man sich momentan so gar nicht vorstellen kann! All das liebe ich an der Vorweihnachtszeit! Und dazu noch Duftkerzen, die dem Raum durch ihr flackerndes Licht eine ganz warme und gemütliche Atmosphäre verleihen. Jedes Jahr wieder freue ich mich wahnsinnig auf diese Kleinigkeiten, sobald der Herbst Einzug gehalten hat. Doch jedes Jahr aufs Neue ist diese magische Zeit viel zu schnell vorbei! Denn gerade vor Weihnachten läuft die Zeit noch viel schneller als sonst und auch wenn ich mir jedes Jahr bewusst Zeit nehme, all diese Dinge zu genießen, ist es doch immer zu kurz. Deshalb habe ich diesen Frühling für mich beschlossen, die Dinge der Weihnachtszeit, die mir ganz besonders am Herzen liegen, ganz bewusst das ganze Jahr über zu leben. Und das sind um genau zu sein Weihnachtskekse und Duftkerzen! Ich freue mich schon auf all die Gesichter, wenn ich demnächst mit meinen selbstgemachten Vanillekipferln und Rumkugeln im Juli anfange. Eigentlich ist es aber sogar viel schlauer das ganze Jahr über Weihnachtskekse zu essen – somit hält sich die Lust darauf vor Weihnachten im Zaum und die Gewichtszunahme verteilt sich auf das ganze Jahr ;-). So meine Theorie! Duftkerzen aber sind natürlich das ganze Jahr ein Hit – ich zünde sie nur in den wärmeren Monaten für gewöhnlich viel weniger bewusst an. Doch auch an einem herrlichen Sommertag kann eine Duftkerze im Juli eine wunderschöne Stimmung erzeugen. Einige meiner liebsten Duftkerzen stelle ich euch deshalb in diesem Posting vor:

Jo Malone – Blackberry & Bay

Blackberry & Bay liebe ich als Duft von Jo Malone schon seit einigen Jahren heiß und so war es absehbar, dass auch die dazu passende Duftkerze früher oder später bei mir einziehen wird. Eine meiner absoluten Lieblingsdüfte (sowohl als Parfum als auch als Kerze) das ganze Jahre über. Blackberry & Bay ist erfrischend & fröhlich aber gleichzeitig nicht zu aufdringlich (was ich bei frischen Zitrusdüften immer störend finde), sondern eigentlich ein sehr dezenter Duft mit dem gewissen Frischetouch.

Le Labo – Palo Santo 14

Eine Duftkerze, die mich als Sample von Le Labo vor einiger Zeit erreich hat. Anfangs war ich skeptisch, wie ich die Kerze finden würde, nachdem ich vorab nicht wusste welche ich bekomme. Aber ich war wieder sehr begeistert von der Wahl von Le Labo und mag sie (wie auch meinen Duft – the noir) unglaublich gerne. Der Beschreibung nach ist Palo Santo 14 Palo ein warmer, komfortabler Akkord aus Zedernholz und der dunklen, harzigen Natur von Labdanum, Weihrauch und Patschuli. Ich finde ihn wahnsinnig angenehm, „dunkel“ und perfekt für einen schönen Abend.

Monose – b

Monose ist ein österreichisches Label das ich bei einem Fesch’markt kennen gelernt habe und hab mich sofort in das hübsche Design verliebt. Ich bin immer ein großer Fan heimischer Labels und freue mich deshalb jedes Mal, beim Fesch’markt jedes Mal aufs neue spannende Designer und Labels zu entdecken. Monose b setzt sich aus Patchouli, Honig und Amber zusammen – vor allem der Honig macht die Kerze für mich extrem angenehem und lässt sie eine gewisse Ruhe ausstrahlen.

Upwind Candles – White Jasmin

Eine Kerze, die ich bei unserem Hamburg Urlaub vor 4 Jahren erstanden habe. Leider gibt es das Label mittlerweile nicht mehr, was ich extrem schade finde! Das Glas der Kerze ist der untere Teil einer alten Weinflasche und war somit ein Upcycling Projekt. Der Duft ist – wie der Name schon verrät – leicht blumig, jedoch nicht zu intensiv und versprüht eine ordentliche Portion Frühling.

Welche sind eure liebsten Duftkerzen? Was muss ich unbedingt noch probieren? Einige Favoriten stehen schon wieder auf meiner Liste!

Der Beitrag Meine liebsten Duftkerzen erschien zuerst auf worry about it later.